scharfe-klingen

Tipps zum Thema Messer schärfen © pixabay.com

Ein stumpfes Messer ist für jeden Koch ein Graus. Mit der stumpf gewordenen Schneide zerreißt man eher die feinen Fasern von Fleisch oder Fisch, als dass man es wirklich schneidet. Auch das Schneiden von Obst und Gemüse kann ebenso ohne ein scharfes Messer bei vor allem wasserhaltiger Naturkost zu einer matschigen Pampe werden.

Außerdem kann die scharfe Messerschneide Zwiebelgasen entgegenwirken, da durch einen sauberen Schnitt weniger Zwiebelflüssigkeit in die Umgebung versprüht wird und man auf lästige Tränen bei dieser ungeliebten Arbeit somit verzichten kann.

Daher zeigen wir nun auf, wie man mit einfachen Handgriffen ein stumpfes Messer der Vergangenheit angehören lassen kann.

Scharfe Klinge durch Haushaltsgegenstände

Um die heimischen Messer zu schärfen, gib es eine ganz einfache Methode. Dafür können einige Haushaltsgegenstände herhalten und sorgen somit für ein gelungenes Schnittergebnis. So kann man mit einer umgedrehten Tasse oder an einem unteren Tellerrand die vorhandene unversiegelte raue Schicht nutzen, damit man in wenigen Minuten wieder ein einsatzfähiges Messer in der Küche hat. Außerdem eignen sich noch umgedrehte Blumentöpfe aus Ton. Die Messerschneide wird dabei abwechselnd von beiden Seiten immer aus einer Richtung aus spitzem Winkel über eine raue Oberfläche gezogen. Schon nach 30- bis 40-mal Schleifen kann man ein hervorragendes Ergebnis erzielen, damit der Spaß am Kochen nicht länger einem stumpfen Messer zum Opfer fällt. Die Haushaltsgegenstände leiden bei diesem Verfahren übrigens auch nicht und bieten damit eine kostenlose Variante für ein scharfes Messer.

Messer wetzen wie die Profis

Messer-schaerfenUm bei einem Messer dauerhaft einen scharfen Schnitt zu gewährleisten, bietet es sich an auf die professionellen Wetzgeräte zurückzugreifen. Hierzu dienen Wetzstäbe, Diamant- oder Keramik-Schärfsteine, welche alle darauf ausgerichtet sind ein Messer schonend zu schärfen. So schwören Chefköche auf die Eigenschaft speziellen Wetzstahls oder anderer Materialen zum Nachschärfen einer Klinge. Die unkomplizierte Handhabung und der mühelose Aufwand das Messer mit einer gleichmäßig scharfen Klinge zu versehen, ist für ein gelungenes Kochergebnis unabdingbar. Das permanente Schleifen der Messer sorgt ebenso für die Langlebigkeit der scharfen Schneide. Wetzstahl beseitigt alle kleinsten Unebenheiten auf der Klinge und gibt dem Messer wieder die nötige Schärfe ohne es dabei aber abzuschleifen. Das Messer wird dadurch nicht an der dünnen Messerschneide brüchig und kann ohne Qualitätsverlust wiederholt nachgeschärft werden.
Wie auch bei den Haushaltsgegenständen wird empfohlen Messer an Wetzsteinen oder Wetzstäben immer nur aus einer Richtung zu schärfen.

Es gibt auf Youtube viele gute Messer Schleifanleitungen. Eine der besten möchten wir hier vorstellen:

Quellen: Bilder © pixabay.com // Youtube © messsermachen

Weitere interessante Beiträge
Welche Küchenmesser werden im Haushalt benötigt? Welche Küchenmesser werden im Haushalt...
Wo entsorgt man Kochmesser? Wo entsorgt man alte Kochmesser? © ala...
Was zeichnet Küchenmesser aus Keramik aus? Besonderheiten von Keramikmessern © bl...
Wissenswertes: Das teuerste Küchenmesser der Welt Das teuerste Küchenmesser der Welt © N...