Wakoli-1DM-CHE-EDB-Damastmesser-Test
  • Hersteller:
    Wakoli
  • Modell:
    1DM-CHE-EDB
  • Klingenlänge:
    20cm
  • Material:
    Damaststahl
  • Extras:
    sehr hoher Härtegrad

Mit dem Leitsatz „Besser Leben“ startete das Unternehmen Oleio GmbH aus dem niedersächsischen Bleckede seinen Siegeszug. Das Handelsunternehmen bietet den Verbrauchern edle Küchenwaren und legt ein besonderes Augenmerk auf hochqualitative Ware und Neuheiten. Die Auslieferung der Produkte erfolgt momentan europaweit, mittlerweile wird auch der globale Vertriebsweg fokussiert. Der Name Olei befindet sich in den Top 500 der erfolgreichsten globalen Unternehmen.

Mystik verschmolzen mit Beauty

Damaszenerstahl ist an der wellenförmigen Textur erkennbar. Walzen, Hämmern und Falten sind die Bearbeitungsweise von mehreren Lagen Stahl, die komplett verschweißt wurden. Die signifikante wellenartige Struktur wird durch ein geheimnisumwittertes Ätz- und Polierverfahren erzeugt. Trotz der Schönheit sind die technischen Charakteristiken dieses mystischen Werkstoffs fast schon alltäglich: Dieser Stahl ist extrem hart, einfach zu schärfen und robust bei entsprechender Behandlung gegenüber Korrosion. Diese legendäre Schmiedekunst geht bis ins Jahr 500 vor Christus zurück.

Wakoli-Damastmesser

Langlebigkeit und Schärfe durch 67 Schichten Stahl

Das Wakoli 1DM-CHE-EDB verfügt über 67 Lagen Damaszener Stahl, bei der die spezielle Härte des Stahls in der mittleren Schicht zu finden ist. Die Klingenlänge beträgt 20 cm. Das Messer schafft einen Härtegrad von 60 (+/-2) HRC. Die Schärfe der Klinge ist vergleichbar mit der eines Rasiermessers und wird zum bequemen Handling durch einen Griff aus japanischem Edelholz (Mikata) abgerundet. Eine langlebige Schärfe wird dem Verbraucher durch einen hohen Härtegrad garantiert. Der Härtegrad ist zudem Entscheidungsträger für Kontinuität, Schärfe und Rostbeständigkeit. Deswegen wurde die Klinge einem eisgehärteten Prozess ausgesetzt, in dem der Kohlenstoff in der Struktur mit Molekularen gebunden und dadurch der Stahl gehärtet wurde. Die Stahlschichten erzeugen einen optischen Effekt durch das prägnante Damaszenermuster, die Klinge vermittelt Wert und Kompetenz und präsentiert dem Verbraucher vor allem Rasiermesserschärfe.

Auch in den anderen Disziplinen, in denen das Walkoli 1DM-CHE-EDB Anwendung findet, schneidet es hervorragend ab. Es besitzt ein ausgewogenes Handling, der Edelholzgriff ist bequem und eine hochwertige Verarbeitung ist beim Übergang zwischen Griff und Klinge ersichtlich.

Schlussbemerkung

Der Verbraucher erhält für circa 65 Euro ein in der Optik konziliantes Santokumesser von respektvoller Schärfe, das alle Anforderungen und Qualitätsstandards ausnahmslos erfüllt. Das Chefmesser sollte unbedingt dort verwendet werden, wofür es produziert wurde: Unter Verwendung einer Holzunterlage durchtrennt die Klinge Fleisch, Gemüse, Brot und Obst. Verwendet der Nutzer das Messer auf einer zu harten Unterlage oder als Hebel, können Klippen in der Klinge entstehen oder das komplette Messer kann durchbrechen. Kohlenstoffstahl erfordert eine differenzierende Behandlung. Keinesfalls in die Spülmaschine, der Härtegrad ist höher als normaler Messerstahl, jedoch sehr bruchempfindlich und anfällig für Korrosionen.

Wakoli 1DM-CHE-EDB Damastmesser

Wakoli 1DM-CHE-EDB Damastmesser
8.46

Verarbeitung

9/10

    Materialqualität

    9/10

      Design

      8/10

        Schärfe

        8/10

          Preis-Leistung

          8/10

            Vorteile

            • - sehr hochwertig verarbeitet
            • - sehr scharf
            • - Echtholzgriff

            Nachteile

            • - benötigt spezielle Handhabung